Jetzt neu: Benutzerdefinierte ID-Felder

Hallo Asana-Community!

Ich freue mich, Ihnen heute mitteilen zu können, dass wir ein neues benutzerdefiniertes Feld einführen – das ID-Feld!

Wir haben von Nutzern gehört, dass sie Aufgaben in Asana einfacher identifizieren und nachverfolgen möchten, insbesondere wenn diese eine große Anzahl an Tickets und Arbeitsanfragen verwalten. Aufgabennamen können einen guten Überblick liefern und hilfreich sein, aber sie sind oft lang und schwer zu merken, vor allem, wenn es mehrere Aufgaben mit ähnlichen Namen gibt.

Schon bald können Sie Aufgaben einfacher identifizieren, indem Sie Ihren Projekten ganz einfach ein benutzerdefiniertes ID-Feld hinzufügen. Sie können ein benutzerdefiniertes ID-Feld mit einem benutzerdefinierten Buchstabenpräfix erstellen oder eines aus der Sammlung auswählen.

Nach dem Hinzufügen wird automatisch eine ID für alle bestehenden und neuen Aufgaben (und für die erste Ebene von Unteraufgaben) im Projekt generiert. Projekte und Aufgaben können mehr als ein benutzerdefiniertes ID-Feld haben, und diese IDs können auch für die Suche und als @Erwähnungen in Asana verwendet werden.

Wir planen, diese Funktion ab Februar für die Abonnements Premium, Business, Legacy Enterprise sowie für Starter, Advanced, Enterprise und Enterprise+ einzuführen.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß mit der Funktion. Erzählen Sie uns gerne in den Kommentaren, ob sie Ihnen gefällt. Vielen Dank!

3 Likes

Liebe @DanielaJ

Wieso wurde jetzt bei dem neuen, coolen ID Feld die Zeichen auf Buchstaben begrenzt?
Wir können so wieder nicht die gewünschte ID: 2024-0001, 2024-0002, 2024-0003 Methode einfügen.

Diese Einschränkung hätte es jetzt wirklich nicht benötigt, somit ist dieses Feld für uns wieder nicht zu gebrauchen :frowning:

@DanielaJ vielen Dank, ihr habt unsere Arbeit damit sehr vereinfacht! Gibt es eine Möglichkeit, dass diese Funktion für den gesamten Account, also alle Boards automatisch eingestellt ist?

Willkommen im Asana Community Forum @Tim_Pflug :wave:

Normalerweise ist es bei benutzerdefinierten Feldern so, dass du diese dann manuell hinzufügen musst zu den Projekten wo do diese benötigst.

Die Funktion Asana Bundles würde dies natürlich vereinfachen, da hier Änderungen bei Regeln, Custom Fields etc auf mehrere Projekte übertragen werden.

Ich hoffe das hilft weiter.