Rechte einschränken, so dass Mitglieder ein Projekt u.a. nicht löschen können

Hallo,
ich habe grade festgestellt, dass “normale” Mitglieder ja fast Admin-Rechte haben. Auch, wenn ich für sie schon die beschränkten Mitgliedsrechte eingestellt habe, können sie noch immer z.B. Projekte oder andere Team-Mitglieder oder Aufgaben löschen. Wie kann ich dies verhindert (im kostenlosen Plan)?
Danke und LG,
Elke

Willkommen im Asana Community Forum @ElkeBerlin :wave:

Im gratis Plan sind nicht so viele Features enthalten wie in den bezahlten.
Ab dem Premium Plan kannst du Mitgliedern zum Beispiel nur Kommentarzugriff zu Projekten geben das heißt Aufgaben können auch nicht einfach gelöscht werden.

Wenn ein Projekt gelöscht wird erhält man auch eine Nachricht per E-Mail um dies rückgängig zu machen.

Ab den bezahlten Versionen hast du über die Admin-Konsole auch noch weitere Funktionen um Mitglieder und Zugriffe zu verwalten

Ganz lieben Dank für Deine Antwort!
Das hatte ich schon fast befürchtet… finde ich aber sehr unschön, da man sich als ehrenamtliche Gruppe normalerweise keinen Grundpreis leisten kann, und da ich gerne den technischen “DAUs” bei uns die Sicherheit geben möchte, dass sie nichts “kaputtmachen” können. - Es ist schon schwierig, dass man, wenn man auf den Aufgabentitel klickt, diesen editieren kann (bzw. es aus Versehen oft tut), statt - wie von den meisten erwartet - zu den Details wie Unterkaufgaben etc. zu kommen.

Was mir echt fehlt, ist eine diffizile Rechte-Vergabe bzw. ein echter Redakteur- oder Mitarbeiter-Modus (ohne die wesentlichen Admin-Rechte). :face_with_raised_eyebrow:

Ich weiß nicht ob es dir bekannt ist aber Asana bietet reduzierte Pläne an, siehe:

Das Gute ist jedoch, dass jede Änderung ersichtlich ist.

Was viele auch machen ist es ein Hauptprojekt zu erstellen zu dem nur die Admins Zugriff haben und dann werden gewisse Aufgaben automatisch per Regel zusätzlich zu einem anderen Projekt hinzugefügt. Dort haben dann Mitglieder Zugriff (entweder nur Kommentarfunktion oder normal)
So kann man etwas besser kontrollieren was jemand sehen soll.

Liebe Andrea,
danke wg. des Tipps für den reduzierten Preis. Ich habe mal Asana angeschrieben, ob wir überhaupt dazu berechtigt wären. Außerdem war halt die Vorgabe, dass ich an sich ein kostenloses Tool finden sollte.

Was genau meinst Du mit
“Das Gute ist jedoch, dass jede Änderung ersichtlich ist.” ?

  • Wenn jemand aus Versehen den Titel ändert oder löscht, kann er ihn doch nur aus dem Gedächtnis wieder her stellen, oder?

Dein Workaround mit Hauptprojekt und Zuweisung per Regeln wäre für uns too much und auch nicht das, was ich möchte. Es sollen einfach alle Mitglieder des Teams alles sehen können, aber die anderen nur kommentieren, neue (Unter)Aufgaben erstellen und ihre eigenen als erledigt kennzeichnen können.