Meetings - wie in Asana dokumentieren?

Hallo Asana Community,

die Zahl der Meetings wird nicht kleiner. Alle Meetings sollten idealerweise protokolliert werden. Wie macht ihr das?

Ich habe mir folgendes in Asana gebaut und würde mich sehr freuen, dazu Feedback aus der Community zu bekommen.

Schaut euch doch mal angehängtes Bild an. Neue Meetings werden über eine Aufgabenvorlage hinzugefügt. Die in den Meetings verteilten Aktionen werden Mitarbeitern zugeordnet und ggf. in deren Asana ToDo-Listen verlinkt.

Sobald ein Meeting durchgeführt und dokumentiert wurde, muss der Status der Aufgabe zu “in Bearbeitung” geändert werden. Die den Mitarbeitern zugeordneten SubTasks im Beriech “Aktionen” werden dann nach und nach durch die Mitarbeiter abgearbeitet. Nach dem Motto “der letzte der den Raum verläßt schließt die Tür”, wird die Hauptaufgabe als “erledigt” gegennzeichnet, wenn die letzte SubTask erledigt wurde.

Macht diese Vorgehensweise Sinn? Kann man Meeting Minutes eleganter produzieren? Kurz: wie macht ihr das?

Übrigens: der Ausdruck als PDF sieht mit den jetzigen Feldern ganz prima aus und könnte sogar an interessierte Dritte versendet werden.

1 Like

Hallo @Arnd_Chrostowski,

herzlichen Dank für Ihren Beitrag.

Wie Sie ja sicherlich bereits wissen, gibt es keine falsche Vorgehensweise in Asana.

Ich persönlich finde Ihre Idee prima eine Aufgabe je Meeting anzulegen, mit Unteraufgaben für Verantwortlichkeiten.

Eine andere Idee wäre es auch ein Projekt je Meeting anzulegen.

Hierzu haben wir auch eine Asana Vorlage welche interessant sein könnte.

Meine besten Grüße